BEGIN:VCALENDAR VERSION:2.0 PRODID:-//TYPO3/NONSGML Calendar Base (cal) V1.11.1//EN METHOD:PUBLISH BEGIN:VTIMEZONE TZID:Europe/Berlin X-LIC-LOCATION:Europe/Berlin BEGIN:DAYLIGHT TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 TZNAME:CEST DTSTART:19700329T020000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYMONTH=3;BYDAY=-1SU END:DAYLIGHT BEGIN:STANDARD TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 TZNAME:CET DTSTART:19701025T030000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYMONTH=10;BYDAY=-1SU END:STANDARD END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_761_197892 DTSTAMP:20180526T201247 DTSTART;VALUE=DATE:20181012 DTEND;VALUE=DATE:20181014 SUMMARY:Symposium "Hexenverfolgung in der Diözese Eichstätt" DESCRIPTION:\r\n\r\nFreitag\, 12. Oktober 2018 Marquardussaal\, Luitpoldstr. 2\r\n\r\n I. ÜBERBLICKE UND GRUNDFRAGEN\r\n\r\n14.00 Uhr – Begrüßung Dr. Klaus Littger\, Eichstätt Grußwort S.E. Bischof Dr. Gregor Maria Hanke\, Eichstätt 14.30 Uhr – Hexenverfolgung im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation – ein Überblick Prof. Dr. Wolfgang Behringer\, Saarbrücken 15.15 Uhr – Manipulation und Quellenkritik – Fürstbischof Julius Echter v. Mespelbrunn als Hexenjäger Dr. Robert Meier\, Würzburg\r\n\r\n16.00 Uhr – Pause\r\n\r\n16.30 Uhr – Theologisches und juristisches Gutachten der Universität Ingolstadt Prof. Dr. Erich Naab\, Eichstätt 17.00 Uhr – Theologisches und juristisches Gutachten des Nürnberger Rats Reiner Kammerl\, Weißenburg \r\n\r\n17.30 Uhr – Diskussion 18.30 Uhr – Pause\r\n\r\n\r\n\r\nÖffentlicher Vortrag Raiffeisensaal\, Leuchtenberggasse 1\r\n\r\n19.00 Uhr – Hexenglauben in der Kultur- und Sozialgeschichte Prof. Dr. Johannes Dillinger\, Oxford \r\n\r\n\r\n\r\nSamstag\, 13. Oktober 2018 Marqardussaal\, Luitpoldstr. 2\r\n\r\n II. HEXENVERFOLGUNG IM HOCHSTIFT EICHSTÄTT UND IN ANGRENZENDEN TERRITORIEN\r\n\r\n09.00 Uhr – Hexenverfolgung im Hochstift Eichstätt Klaus Kreitmeir\, Eichstätt 09.45 Uhr – Hexenverfolgung in Ingolstadt resp. im Herzogtum Bayern Edmund Hausfelder\, Ingolstadt 10.15 Uhr – Hexenverfolgung in der Markgrafschaft Ansbach Traudl Kleefeld\, Erlangen\r\n\r\n10.45 Uhr – Pause\r\n\r\n11.15 Uhr – Hexenverfolgung im Deutschordensgebiet Ellingen Hermann Seis\, Weißenburg 11.45 Uhr – Hexenverfolgung in den katholischen und lutherischen Territorien der Grafschaft Öttingen Dr. Alexandra Haas\, Stuttgart 12.15 Uhr – Diskussion 13.00 Uhr – Ende der Tagung\r\n\r\nAnmeldung bis spätestens 6. Oktober 2018 an: Eichstätter Diözesangeschichtsverein c/o Diözesanarchiv Luitpoldstraße 1 85072 Eichstätt\r\n\r\noder per E-Mail an info@eidgv.de LOCATION:Eichstätt, Marquardussaal des Bischöflichen Ordinariats und Raiffeisensaal ATTACH:https://eidgv.bistum-eichstaett.de/fileadmin/domains/eidgv/dateien/Aktuelles_und_Veranstaltungen/Hexen-Symp_2018_Flyer_Rot_6_Druck.pdf END:VEVENT BEGIN:VEVENT UID:www.bistum-eichstaett.de_761_202900 DTSTAMP:20180713T064947 DTSTART;TZID=Europe/Berlin:20181103T190000 DTEND;TZID=Europe/Berlin:20181103T193000 SUMMARY:KEB Neumarkt: Vortrag zu P. Gabriel Frömmer OSB DESCRIPTION:Fr. Elisabeth Lang\, die Großnichte von P. Gabriel Frömmer OSB\, wird am Samstag\, 3.11.2018 nach der Vorabendmesse um 19 Uhr im Pfarrheim Lauterhofen (Marktplatz 3) einen Vortrag zum Wirken ihres Großonkels während und nach dem 2. Weltkrieg in Nordkorea halten. Die Referentin ist studierte Historikerin und Germanistin. Sie hat die Briefkorrespondenz ihres Großonkels\, der 1954 aus der nordkoreanischen Lagerhaft über China und die Sowjetunion nach Deutschland zurückgekehrt ist\, ausgewertet. Der Vortrag steht als zentrale Veranstaltung im Programmheft der Kath. Erwachsenenbildung im Lkr. Neumarkt.\r\n\r\nZeitungsartikel zur Heimkehr von P. Gabriel Frömmer 1954 LOCATION:Lauterhofen, Pfarrheim END:VEVENT END:VCALENDAR